Intermittierendes Fasten – der gesunde Ernährungs-Rhythmus

Intermittierendes Fasten beschreibt einen bestimmten Essrhythmus, Zeiten der Nahrungsaufnahme und Nahrungskarenz wechseln sich ab.

 

Es gibt zwei verschiedene Formen:

1. Ein Fastentag pro Woche

Ein Tag in der Woche wird gefasstet oder 2:1, 2 Tage Essen 1 Tag Fasten.

 

2. Tägliche Fastenperioden

Das intermittierende Fasten kann auch täglich durchgeführt werden. 16, 18 oder 20 Stunden werden gefastet und 8, 6 oder 4 Stunden wird gegessen. ZB wird um 11 Uhr das Frühstück zu sich genommen und um 17 Uhr spätestens das letzte Essen, dann wären 18 Stunden Essenpause und 6 Stunden Essen.